Freiheit und Verbindung, ein Duett mit vollem Potential

Freiheit und VerbindungKann man in Freiheit leben und gleichzeitig verbunden sein? Man kann! Kleine Kinder machen es uns vor. Mit großer Entdeckungslust krabbeln sie umher und sind dabei völlig frei. Sie haben keine Angst vor Fehlern und fühlen sich verbunden. Sie fühlen sich verbunden mit Mama, Papa und der Welt. Sie sind somit frei und verbunden zugleich. Und genau in diesem Kleinkindalter, den ersten drei Jahren, lernen wir am meisten. Wir entdecken die Welt jeden Tag neu, unser Hirn schafft unzählige Lösungen. Dabei wird jedes Mal neue Energie frei und die Botenstoffe des Hirns senden uns ein Glücksgefühl.  Das Potential in uns können wir ohne Angst voll entfalten. Denn wir werden von allen Seiten als Menschen und Subjekte geliebt, ohne großartig eine Gegenleistung dafür erbringen zu müssen – bis zum Tag X.

weiterlesen

Weniger Gift für den Geist – mehr Leben!

FB_Gift für den GeistPlakate, Nachrichten, E-Mails, Facebook Updates, Zeitungen, Prospekte, Radiogedudel, Fernsehsendungen, Werbespots, Dauerbeschallung im Einkaufszentrum, Werbung auf öffentlichen Toiletten, in U-Bahnen und auf Haltestellen. Wo wir stehen, gehen oder sitzen werden wir mit Informationen bombardiert. Wir bekommen heutzutage an einem Tag so viel Information serviert wie ein Mensch vor 2000 Jahren in einem ganzen Jahr! Die Folge: wir fühlen uns überfordert, unser Energie-Level sinkt und wir werden mit der Zeit Wuki Wuki. Vor vier Jahren habe ich mir die Frage gestellt: Muss das so sein?

weiterlesen

Den Teufelskreis der Fremdbestimmung durchbrechen

Fremdbestimmung – was für ein schauderhaftes Wort für Menschen, die die Freiheit lieben. Ist es doch der Ausgangspunkt für so viel Leiden in unserer Zeit. Menschen fühlen sich gestresst, werden unter Druck gesetzt und körperliche Schmerzen bzw. Krankheit können die Folge sein –  Depression und Burnout lassen grüßen. Die Fremdbestimmung ist auch ein geschickter Weggefährte. Denn im Alltag unterliegen wir nicht nur den täglichen Befehlshabern wie dem Chef, den Kunden oder der Schwiegermutti sondern auch unseren inneren Befehlshabern. Diese sind allerdings auf den ersten Blick nicht so leicht zu erkennen.

weiterlesen

Begrenzung beginnt im Kopf, Freiheit beginnt im Herzen

 

Hörst Du Sie auch, diese inneren Stimmen, die Dir ständig sagen, nein das ist nicht möglich, dafür bist Du nicht gut genug. Dafür fehlt Dir die Ausbildung. Dafür braucht man ein Studium oder ein sonstiges Diplom, welches Dir bescheinigt, dass Du es drauf hast. Lebensträume werden durch diese Zweifel verschoben und verdrängt. Große Visionen und Ideen vernichtet. Zurück bleiben Unsicherheit und Leere im Herzen. Denn irgendetwas fehlt. Doch muss das so sein oder setzen wir uns durch diese Denkweise selbst zu viele Schranken?

weiterlesen

Die Stille ertragen und genießen

 

Die einst besinnlichste Zeit des Jahres hat sich für viele Menschen zur stressigsten entwickelt. Kurz vor Jahresende wird die Belastung in der Arbeit am höchsten, privat sollte alles für das perfekte Weihnachten und die Familie vorbereitet werden und das ganze Weihnachts-KlimBim in den Geschäften tut sein Übriges. Selbst wahre Stoiker haben es in dieser Zeit schwer ihre innere Ruhe zu bewahren. Die Folge sind schlaflose Nächte, Kopf- und Nackenschmerzen, Sodbrennen und sonstige klassische Stresssymptome. Um dies zu verhindern, gilt es sich die Besinnlichkeit wieder zurück zu erobern. Wir müssen dafür den Stress bei den Hörnern packen und aus unseren vier Wänden verbannen, sodass wieder etwas mehr Entspannung in unseren Alltag kommt.

weiterlesen