Der ungleiche Kampf gegen die Ungewissheit

Ungewissheit

Ein böses Wesen namens Ungewissheit tyrannisiert die Welt. Es hat sich über die ganze Welt ausgebreitet. Wie ein unsichtbarer Virus hat es sich in die Gehirne der Menschen hineingesetzt, um dort sein Unwesen zu treiben. Verwurzelt in der Amygdala bearbeitet es die Psyche und die Gefühlswelt. Die Ungewissheit sorgt dafür, dass sich das Gedankenkarussell der Betroffenen immer schön weiter dreht. Die Folgen sind Schlaflosigkeit und Mutlosigkeit, welche sich bis zu einer Depression auswachsen können. Um dieses gewaltige Wesen namens Ungewissheit zu besiegen, braucht es eine Revolution.

 Seinen Feind kennenlernen

„Du musst deinen Feind kennen, um ihn besiegen zu können.“ sagte einst Sunzi – chinesischer Philosoph und Stratege, ca. 500 vor Christus. Genau darum geht es jetzt.

Wir Menschen möchten immer gerne wissen, was uns die Zukunft bringt. Wir möchten uns für immer in Sicherheit und Gesundheit wiegen, eingehüllt im wohlig warmen Wattebausch der Sicherheit. Doch leider macht uns die Ungewissheit einen Strich durch die Rechnung. Diese Ungewissheit, ein Gefühl der Unklarheit, der Sorge und der Angst. Wir wissen nicht was uns die Zukunft bringt. Und das macht uns wuki wuki.

Dagegen möchten wir ankämpfen. Zuerst lernen wir brav und machen einen Abschluss, am besten etwas mit BWL. Wir besorgen uns einen sicheren Job und gehen fleißig zur Arbeit. Wir bauen ein Eigenheim und lassen uns eine Versicherung andrehen. Was heißt eine, wir schließen Versicherungen gegen alles ab, eine Unfallversicherung, eine Zusatzkrankenversicherung, eine Einkommensausfallversicherung, eine Haushaltsversicherung, eine Hagelversicherung, eine Kreditversicherung, eine Pensionsversicherung und noch einiges mehr, welche uns Monat für Monat das hart erarbeitete Geld wieder aus der Tasche ziehen.

All diese Maßnahmen sollen dafür sorgen, dass wir uns sicherer fühlen. Doch bei genauerem Hinsehen bleibt ein Restzweifel. Ein kleines Gespenst namens Ungewissheit spuckt weiterhin in unserem Kopf. Das absolute wohlig warme Gefühl der Sicherheit lässt sich nicht erreichen.

Ist Sicherheit eine Illusion?

Die Ungewissheit und seine Verbündeten

Der Feind namens Ungewissheit hat Verbündete und zwar GROßE Verbündete namens Informationen. Von überall prasseln sie auf uns herein. Ausgesendet von Politik und Medien, um uns mit negativen Nachrichten zu bombardieren. Dies lässt die Angst vor der Ungewissheit wieder wachsen.
Wir sollen Angst bekommen, Angst vor der Zukunft, Angst vor der Altersarmut, Angst vor dem sozialen Abstieg, Angst vor der Arbeitslosigkeit, Angst vorm bösen Nachbarn, den wir nicht kennen. Auf nichts ist mehr Verlass – egal welche Versicherung wir auch abschließen.
Statt kleiner wird das Gefühl der Ungewissheit immer größer. Sie breitet sich aus wie der Grippevirus im Winter. Jeder scheint jeden damit anzustecken. Gute Ratschläge werden verteilt, ja nichts riskieren denn alles scheint immer schlechter zu werden.
Was also tun?

Ich weiß es nicht!

Doch der Stoiker und Kaiser Marcus Aurelius hatte ein paar gute Zeilen dafür parat –

„Sorge nicht für die Zukunft! Wirst du sie ja doch, wenn es sein soll, einmal erreichen, mit derselben Vernunft ausgerüstet, die dir jetzt in der Gegenwart Dienste leistet.“

Auch wenn dieser Satz grammatikalisch etwas verworren daher kommt, so hat er inhaltlich doch einiges zu bieten.
Damit ich nicht Gefangener von der Angst der Ungewissheit werde, habe ich diesen Satz zu meinem Lebensmotto erkoren. Ich gehe über die Brücke, wenn sie da ist. Und eine Versicherung, um sicher über die Brücke zu kommen, werde ich nicht abschließen. Ich werde schon einen Weg finden, um darüber zu kommen.

Ich verlasse mich JETZT auf meine innere Stärke. Damit werde ich auch zukünftige Herausforderungen meistern, wie auch immer diese aussehen mögen. Der Rest wird dann schon kommen.

Das Ganze klingt zwar für manche etwas naiv, fühlt sich aber gut und richtig an. Und ganz nebenbei habe ich den Weg zu weniger Gift für den Geist bereits eingeschlagen.

Und wie gehst Du mit der Angst vor der Ungewissheit um?

Genieße den Weg der Lebenskunst

Liebe Grüße

Karl

Foto: stocksnap.io/

Bücher von mir

Besser gut lebenwerde_lebensknstler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.