Über den Lebenskünstler und die Lebenskunst

„Ein schönes und gutes Leben zu führen, das ist der Sinn der Lebenskunst!“

Servus und Herzlich Willkommen auf meinem Lebenskünstler Blog! Ich bin Karl und schreibe über die Kunst, das Lebenskunst und LebenskünstlerLeben zu genießen. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, hier zu sein. Mein Ziel hier auf lebenskuenstler.co: Mehr Menschen für den Weg der Lebenskunst zu motivieren. Wenn auch Du Dein Leben selbstbestimmt und bewusst mit mehr Gelassenheit führen möchtest, dann bist du hier richtig!

Ich bin der Meinung, dass viele Menschen sich von der Tretmühle des Alltags erdrücken lassen. Ich aber will, dass wir, Ich und Du, uns Raum und Zeit nehmen, um den Weg der Lebenskunst zu gehen. Deshalb sei dabei und erfahre hier wie Du…Lebenskünstler Leben Besser

  • Deinen persönlichen Weg der Lebenskunst findest. – Selbstbestimmt – Frau und Herr der eigenen Zeit
  • Dem gesellschaftlichen Druck zum Abschied leise Servus sagst. – Deinem eigenen Rhythmus folgst
  • Mehr Gelassenheit und Heiterkeit in Dein Leben bringst – den Stress zurück in seine Schranken weist.
  • Genuss und Glück voll auskostest und Motivation für Dein Leben findest

Darum geht´s beim Lebenskünstler

Entscheide auch Du Dich für den Weg der Lebenskunst, um ein genussvolleres Leben zu führen und mit mehr Leichtigkeit durch den Tag zu flanieren. Es geht darum, mehr Lebensfreude in den Alltag zu bringen und den Blockierer, den Zuviel – Denker, den Zuviel – Sorgenmacher, den Stressmacher, den Ich – habe – doch – keine – Zeit – Erklärer und den Es – hat – doch – keinen – Sinn – Suderer in seine Schranken zu weisen.

Mit Philosophie zu mehr Lebenskunst und zum Lebenskünstler

Großartige Philosophen wie Aristoteles, Platon oder Epikur haben sich mit dem schönen Leben beschäftigt. Verschiedenste philosophische Richtungen – wie die Stoiker oder Epikureer – befassten sich mit den Themen Sinn des Lebens, Gelassenheit, Zeit, Genuss und Glück. Genau aus diesem jahrtausendealten Fundus des Wissens und der Erfahrungen bediene ich mich, probiere aber auch verschiedenste Methoden aus der Moderne und prüfe sie auf Ihre Alltagstauglichkeit. Ich werde sowohl hier auf meinem Blog, als auch in meinem E-Book, die besten Theorien präsentieren. Ein Best-Of der Philosophie der Lebenskunst sozusagen!

Mitmachen statt rumsitzen!

Es wird Dir nicht erspart bleiben Methoden und Theorien, die ich hier vorstelle selbst auszuprobieren, vielleicht zu adaptieren oder in den Wind zu schmeißen. Denn – im Gegensatz zu vielen fernöstlichen Theorien – kommt es in der Lebenskunst auf den Versuch an, sein Leben selbst zu führen, es selbst in der Balance zu halten. Jeder muss seinen eigenen Weg finden – denn der Weg ist individuell – und für jeden wird manches dabei sein und manches nicht. Aber egal, Du gewinnst auf jeden Fall, denn am Ende des Tages zählt nicht wieviel Geld Du im Kopfpolster gebunkert hast. Es zählen einzig und allein Deine Erfahrungen!

Hier geht es um einen gemeinsamen, gemütlichen Lebensweg – den Weg des Lebenskünstlers – als Pendant zum stressigen Alltag.

Warum schreibe ich?

Weil ich mich als Student der Lebenskunst auf den Weg gemacht habe, die Kunst des Lebens zu entdecken.

Weil ich meine Erfahrung zu mehr Lebensfreude gerne teilen möchte, denn mit mehr gelassenen Menschen macht das Leben gleich noch mehr Spaß.

Weil ich als Lebenskünstler gerne mehr erfahren möchte, und zwar von Dir. Mach mit und schreibe Deine Erfahrungen in den Kommentar!

Weil es Spaß macht und ich dabei Flow erlebe.

Lg Karl

Karl

Photo = unsplash.com

Folge meinem Blog auf Facebook, Google+ oder Twitter.

PS: Da der Weg der Lebenskunst ein Leben lang dauert, kannst Du jederzeit damit beginnen. Natürlich befinde auch ich mich direkt auf dem Weg der Lebenskunst und lerne ständig dazu. Wenn Du Ideen, Anregungen, Kritik oder einfach nur ein Lob an mich senden möchtest, dann schreibe mir doch bitte eine Mail. Schreibe einfach eine Nachricht ins Kontaktformular.

Kontakt

Du willst mit mir in Kontakt treten?

Kein Problem, schreibe einfach eine Nachricht ins Kontaktformular.

Für allgemeinere Infos, schaue bitte in das Impressum.

 

 

Gratis E-Book2Gratis E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung!

Du träumst schon lange von einer großen Veränderung in deinem Leben, möchtest dein Leben ändern und ganz neue Wege gehen?

Dann starte jetzt und hole dir mein kostenloses E-Book „7 Schritte zur Veränderung“! Denn die beste Zeit für Veränderung ist immer jetzt!

Ja, ich will!

17 Comments Über den Lebenskünstler und die Lebenskunst

  1. Pingback: Den Teufelskreis der Fremdbestimmung durchbrechen • Lebenskünstler

  2. Pingback: Wie du als Autor zum Lebenskünstler wirst • Lebenskünstler

  3. Franz Sterbald

    Buchempfehlung: „Das pyramidale Prinzip 2.0“

    Wir sind die Basis einer Pyramide!
    Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines ‚pyramidalen‘ Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet
    Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit dem Buch: „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald, der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald

    Antworten
  4. Pingback: Zurück in die Vergangenheit – ganz ohne Smartphone! - Adios Angst - Bonjour Leben

  5. Pingback: Baba Gewissen – Willkommen Genuss. Wie Du deinen (zu hohen) Anforderungen leise Servus sagen kannst! — marastix.com

  6. Reiner

    Hallo Karl,
    bin über FB auf Dich gestoßen. Irgendwie hängen geblieben weil ich es spannend fand. Ist ja auch mein Thema irgendwie *fg . Bin gespannt was mir alles begegnet.
    Liebe Grüße
    Reiner

    Antworten
  7. Andrea

    Hallo Karl,
    Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Und ich bin froh, dass es offenbar noch mehr Menschen wie mich gibt, mit den gleichen Zielen.
    Eine Frage aber noch: Wenn Du Deinen Job gekündigt hast, wovon lebst Du dann? Ich würde auch gerne aussteigen, mich auf irgendeine Art selbständig machen, habe aber noch keine Idee….und irgendwo muss ja das Geld herkommen.
    Außerdem: Ich habe kein E-Book, wie kann ich trotzdem mitlesen?

    Liebe Grüße,
    Andrea

    Antworten
    1. Lebenskünstler

      Hallo Andrea,
      es freut mich, dass Dir der Blog gefällt. Momentan lebe ich aus meiner Seelbstständigkeit als Freelancer. Ich schreibe Texte für Corporate Blogs und meine Frau macht Übersetzungen. Kannst gerne hier vorbeischauen: http://katall.co/
      Das E-Book bekommst Du per E-Mail zugesandt. Du brauchst nur Deine E-Mail hinterlassen und es wird Dir als PDF zugesandt. Du brauchst kein spezielles Pogramm oder Gerät dafür.
      Alles Gute und Liebe Grüße
      Karl

      Antworten
  8. Pingback: Wie Raum, Reflexion und Respekt die Beziehung retten! • Lebenskünstler

  9. Bettina

    Hey Karl,

    kann mich Doris nur anschließen, ein toller Blog (ich bin durch deinen Gastartikel auf dem Blog von Ben A. hier gelandet)
    dein Schreibstil ist ja echt super, musste gerade ein paarmal herzlich lachen, zB über dein „Impostor-Syndrom“ und den gescheiterten Weniger-Bier-Test

    jedenfalls erhebe ich gerade ein Glas (nö, eine Dose) mit dem isotonischen Getränk Bier (geklaut bei Prof. Girtler 😉 ) auf deinen Blog

    lg Bettina
    hoffentlich werde ich auch bald zur Lebenskünstlerin, das soll ja Spaß machen, habe ich irgendwo gelesen 😀

    Antworten
    1. Franz Sternbald

      Wir sind die Basis einer Pyramide!
      Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines ‚pyramidalen‘ Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet
      Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit dem Buch: „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald, der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.