Gelassen ins neue Jahr – Vorsätze richtig setzen!

Gelassen ins neue Jahr

Die Sektkorken knallen, die Kirchenglocken läuten und die ersten Vorsätze fürs neue Jahr sind gemacht. Wetten wurde abgeschlossen. 2016 laufe ich einen Marathon, ich höre zum Rauchen auf, ich trinke 1 Jahr lang keinen Alkohol mehr. Das Prinzip zu Neujahr ist immer das gleiche – wir Menschen setzen uns mit guten Vorsätzen selbst unter Druck. Apropos Druck: mein neues Werk Werde Lebenskünstler gibt es jetzt auch in gedruckter Form zu bestellen! Bitte entschuldige die kleine Werbeunterbrechung – zurück zum Text. Der Druck, den sich die Menschen selbst machen führt meistens nur zu einem: der gute Vorsatz wird verraten und die Wette verloren. Doch was kannst Du dagegen tun?

weiterlesen

Die Eisschleckmeditation – eine kleine Geschichte von einem Meister der Lebenskunst!

FB_Eisschleckmeditation

Es ist 20 Uhr und es herrscht reges Treiben hier an der Strandpromenade im Süden von Spanien. Die gestressten Urlauber, die Schönen und die Reichen, die Möchtegerns, die Halbstarken, die Skater und die Hundebesitzer. Sie alle ziehen hier vorbei, um zu beeindrucken oder um rechtzeitig zur Buffeteröffnung zu gelangen. Doch einer sitzt auf der Bank völlig unbeeindruckt vom Getöse und Getue der Strandpromenade. Er ist ein wahrer Meister – ein Meister der Lebenskunst. Warum? Lies doch einfach weiter.

weiterlesen

Wieviel Puuh bist Du? Sechs Erkenntnisse, die das Leben lebenswerter machen

FB_Puuh_neu

„Du dummer, alter Bär!“, mit diesem Spruch tadelt Christopher Robin, ganz liebevoll gemeint, seinen besten Freund Winnie Puuh. Doch bei genauerer Betrachtung ist der Bär alles andere als dumm und kann uns eine Menge Lebensweisheit für ein gutes und schönes Leben mitgeben. Erkenntnisse, die den Alltag erhellen und das Leben lebenswerter machen. Meine sechs wichtigsten Einsichten aus der lustigen Freundschaftsbande habe ich mal kurz zusammengefasst.

weiterlesen

Der Genuss der frühen Jahre – eine Erkenntnis!

FB_Genuss_derDie Kirchenglocken läuten. Es ist drei Uhr nachmittags. Die Sonne scheint. Im Haus duftet es nach frisch gebackenem Brot – süß und wohlschmeckend. Wie ein König platziert sich ein kleiner Junge auf die Treppe vor der Haustür und wartet auf sein königliches Mahl. Die freudige Erwartung und Vorahnung auf das, was kommt lässt ihm das Wasser im Munde zusammenlaufen. Bald gibt es frisches Brot mit Butter. Welch ein Hochgenuss!

weiterlesen

7 Wege zum Genuss

Blog_Genuss_2Ein sinnliches Ereignis wird zur reinen maschinellen Nahrungsaufnahme degradiert. Das angenehme Gefühl von warmem Wasser auf der Haut wird zur schnellen Abhandlung und lästigen Pflicht am Morgen. Wir haben es verlernt, uns an den einfachen Dingen des Lebens zu erfreuen. Ich habe mich auf den Weg gemacht zu erkunden, warum das so ist und welche Möglichkeiten es aus dem Dilemma des schnellen Abwickelns noch gibt.

weiterlesen