Mit Hilfe von Sokrates dem Hass im Netz entgehen

Sokrates die drei siebe hass im Netz entgehen

Social-Media Kanäle, die zur Freundschaftspflege gegründet wurden, haben sich zum Sammelpunkt von Hass gewandelt. Einst dafür gedacht mit seinen Freunden in Kontakt zu bleiben, sprühen viele Nachrichten nur so vor Wut und Lüge. Viele Menschen haben das Gefühl im Hass zu ersticken. Geschmacksgrenzen werden überschritten, Menschen werden beleidigt und mit Gefühlen wird gespielt. Kurz gesagt – die soziale Welt ist verrückt geworden. Doch die soziale Welt ist nicht nur böse und Facebook & Co haben auch ihre guten Seiten. Um diese wiederzuentdecken, bedarf es nur etwas Reflexion und einer Portion Sokrates.

weiterlesen

Wie Raum, Reflexion und Respekt die Beziehung retten!

FB_Respekt„Geh, das ist das Falsche, am besten ist, du gehst ein Bier trinken, denn zu sonst bist du eh zu nichts mehr zu gebrauchen, du alter Depp!“ – diese liebevolle Konversation, eines alten Ehepaars durfte ich heute Nachmittag im Supermarkt verfolgen. Und es sind mir einige Gedanken durch den Kopf gegangen. Wie wird unsere Beziehung in 30 Jahren aussehen? Wann ist dieses grantige Ehepaar falsch abgebogen? Wann haben sie den letzten Funken Respekt voreinander verloren? Aus Angst mir könnte es in 30 Jahren einmal gleich ergehen, begebe ich mich auf die Suche nach einem besseren Weg!

weiterlesen

Weniger erwarten – schöner Leben!

weniger erwarten

Alles war optimal geplant. Es sollte die perfekte Reise werden: 2 Monate Süd-Ost Asien. Ein schöner Mix aus Kultur und Natur sollte es werden. Ich erhoffte mir Entspannung, viele Erfahrungen und im Sinne des Nichtwissens was in Zukunft passieren soll, ein Stück Erleuchtung. Die eierlegende Wollmilchsau des Reisens wollte ich haben. Doch es kam alles anders als geplant. Was ist geschehen?

weiterlesen

Wie Schreiben Dein Leben verändern kann!

Schreiben_leben

Als ich als kleiner Junge in die Volkschule gegangen bin, habe ich es gehasst -das Schreiben. Es ist mir sogar so auf die Nerven gegangen, dass mich das gesamte „in die Schule Gehen“ nervte. Denn dort hieß es den ganzen Tag sitzen und schreiben. Beides ging mir nur schwer von der Hand. Jetzt bin ich ein Schreibwütiger, naja nicht ganz, aber doch schreibe ich täglich. Doch bis es soweit war, musste ich noch alte Ängste überwinden.

weiterlesen