Einfach besser einschlafen

einfach besser einschlafen


 

Du fühlst Dich gerädert, durchgekaut und ausgespuckt? Und alles nur, weil die Heinzelmännchen in Deinem Hirn gestern Abend Überstunden geschoben haben. Deine Gedanken sind nur so hin und hergeflogen. Doch was braucht es, um besser einzuschlafen?

Nichts

Genau: nichts. Die Sorgen und Gedanken, die uns im Hirn herumflattern und uns nicht einschlafen lassen, sind ein Resultat des Zuviels – ein Zuviel an Informationen, Aktivitäten und somit auch Stress. Und das beste Gegenmittel ist – richtig – Nichtstun.

Kostenloses E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung. Für ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben! Jetzt entdecken!

Nichtstun vor dem Schlafengehen

Gönne Dir eine große Portion davon, bevor Du ins Bett gehst und mache nichts. Die Zähne sind geputzt, der Fernseher und das Smartphone endlich aus. Such Dir ein gemütliches Platzerl, setz Dich hin und zeige Deinen Heinzelmännchen wo der Hammer hängt.

Lass sie in aller Ruhe im Kreis laufen, bis sie müde sind. Warte bis es still wird in Deinem Hirn, bis Dir langweilig wird und Du müde wirst. Konzentriere Dich auf nichts und erwarte nichts. Dann kommt die Müdigkeit von selbst.

„Warum sollte ich mich nicht gleich ins Bett legen?“, höre ich Dich jetzt fragen. Weil unsere Sinne im Dunkeln hellwach werden, sie werden in der Finsternis geschärft. Deshalb kreisen unsere Sorgen gern nachts in unserem Hirn herum. Diese geniale Erfindung der Evolution sicherte uns einst vor den Säbelzahntigern, hält uns heute aber nur mehr sinnlos wach. Deshalb braucht unser Hirn vor dem Schlafengehen eine Portion Langeweile, damit sich die Müdigkeit auch in der Finsternis in aller Ruhe ausbreiten kann.

Damit lässt es sich einfach besser einschlafen.

Möchtest du dein Leben von Grund auf ändern? Dann hole dir mein kostenloses E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung.Jetzt entdecken!

Genieße den Weg der Lebenskunst

Liebe Grüße

Karl

Foto: https://stocksnap.io

Gratis E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung!

Du träumst schon lange von einer großen Veränderung in deinem Leben, möchtest dein Leben ändern und ganz neue Wege gehen?

Dann starte jetzt und hole dir mein kostenloses E-Book „7 Schritte zur Veränderung“! Denn die beste Zeit für Veränderung ist immer jetzt!

Ja, ich will!

Über Lebenskünstler

Hi, ich bin Karl, bekennender Veränderungsexistenzialist. Hier dreht sich alles rund um die Lebensveränderung, für ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben. Ich begebe mich in diesem Blog auf die Suche, um die Feinde der Veränderung aufzuspüren. Denn wer seine Feinde kennt, hat den ersten Schritt zur Transformation schon getan. Vielleicht findest du den nötigen Impuls, um deinen Prozess der Veränderung zu starten. Lass dich inspirieren und mach mit. Denn das Leben ist viel zu kostbar, um es gelangweilt vor dem Fernseher zu verbringen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

2 Comments

  1. Veröffentlich von Regine am 20. Januar 2016 um 22:36

    Hi Karl,
    das ist eine Superidee, „einfach nichts tun“ vor dem Zubettgehen, Muße genießen und auf die „Langeweile“ warten. Oder das Anhalten der Gedanken.
    Wie ich das so mitkriege, sind die meisten bis tief in die Nacht aktiv und rödeln rum, bis sie vor Müdigkeit nicht mehr können oder schlafen vor dem Fernseher ein.
    Deshalb, Danke für die hilfreiche Anregung und lieben Gruß aus Köln, Regine

    • Veröffentlich von Lebenskünstler am 21. Januar 2016 um 0:28

      Hi Regine,
      herzlichen Dank für dein Lob. Na dann, Schlaf gut! Lg Karl

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Gratis E-Book

7 Schritte zur großen Lebensveränderung

Für ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben



 

Jetzt anmelden! 
close-link

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen