Freundschaft, Selbstfreundschaft und Selbst – der Dreiklang der Zufriedenheit!

Der Mensch ist ein soziales Wesen und Beziehungen zueinander sind ein wichtiger Bestandteil für ein erfülltes Leben. Denn Freundschaften sind das Salz in der Suppe des Lebens. Doch um für andere da sein zu können, benötigt das Selbst Energie und Ressourcen. Und die Voraussetzung dafür, dass man selbst über genügend Energie verfügt, ist die Sorge um das Selbst, die sogenannte Selbstfreundschaft!

Um ein zufriedenes Leben zu führen, braucht es bei der Selbstfreundschaft, wie bei der Freundschaft eine bewusste Gestaltung, um zu einer harmonischen Beziehung zu gelangen. Eine harmonische Beziehung zum Selbst, zu Freunden und zur Familie. Schließe deshalb mit Dir selbst Freundschaft und achte dabei auf den Dreiklang der Selbstfreundschaft:

Sei ehrlich zu Dir!

Möchtest Du mit einem unsympathischen Menschen den Feierabend verbringen? Eben genau darum geht es. Kann ich mich selbst leiden? Und wenn nein, warum können manche Menschen sich selbst nicht mehr leiden? Meistens weil sie nicht mehr ihr eigenes, selbstbestimmtes Leben führen, sondern ein Leben, welches unsere Kultur als wünschenswert und sozial erstrebenwert vorgibt. Nimm Dir deswegen etwas Raum und Zeit und überprüfe Deine innere Stimme. Führst Du Dein eigenes Leben nach Deinen eigenen Werten und Wünschen? Sei ehrlich zu Dir selbst und mache eine Bestandsaufnahme ob der Mensch, denn Du jeden Morgen im Spiegel siehst, auch wirklich das Leben führt, das er sich wünscht. Gehe alle Lebensbereiche einmal Schritt für Schritt durch: Arbeit, Freunde, Familie und Hobbys. Bist Du Du oder spielst Du noch eine Rolle in einem Werbespot für ein Auto?

Kostenloses E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung. Für ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben!  Jetzt entdecken!

Schaffe einen Zusammenhang

Hier geht es hauptsächlich darum, seine inneren Gegensätze und Widersprüche in ein friedliches und freundschaftliches Verhältnis zu bringen. Entsprechen Deine Werte auch Deinen Daten? Bist Du einer Meinung mit Dir selbst über Zweck, Ziel und Tun in deinem Leben? Dann hast Du die erste Hürde zur Selbstfreundschaft geschafft! Wenn Du Dir nicht sicher bist, nimm Dir etwas Zeit und schaffe einen Zusammenhang zwischen Deinen Wünschen, Deinem Tun und Deinen Werten. Möchtest Du mehr für die Umwelt tun? Mehr Zeit mit der Familie verbringen? Oder doch die Schufterei für die Aktionäre beenden? Bringe Deine Lebensbereiche mit deinen Werten in Einklang und Du findest mehr Sinn in deinem Leben!

Pflege und festige Dich!

Eine Freundschaft will gepflegt werden. In einer Freundschaft tauscht man sich miteinander aus, verbringt gemeinsam Zeit und hält Kontakt. Man bekommt einen Perspektivenwechsel und geht durch dick und dünn. Im selben Maße braucht auch die Selbstfreundschaft Pflege – man sollte auf sich selbst und seine Bedürfnisse hören. Der Körper und der Geist brauchen Erholung und Vergnügen, um die Batterien wieder aufzutanken. Achte auf Deine Bedürfnisse – körperliche wie seelische – und gib Dir selbst Nahrung. Achte darauf dein Leben in Balance zu halten. Welchen Lebensbereichen widmest Du zu viel Zeit? Nicht nur die Arbeit, die Pflichten des Alltags oder die Familie benötigen Betreuung. Auch andere Lebensbereiche, wie Freunde und Dein eigenes Wohlbefinden gehören gepflegt. Nimmst Du Dir Zeit für eigene Hobbys? Und hast Du auch genügend Ich-Zeit? „Sind denn Hobbys keine Ich-Zeit?“, könntest Du Dich jetzt fragen. Nein, sind sie nicht. Mit der Ich-Zeit ist die Zeit gemeint, in der Du Dir für das Selbst Zeit nimmst – Zeit für Reflexion, für das Nichtstun oder um in die Sterne zu schauen. Gib Dir selbst Ruhe und Du bekommst dafür mehr Klarheit!

Die Komposition des Lebens!

Mache Dein Leben zum Kunstwerk und Du erhältst ein Leben im Einklang mit Dir und der Welt. Befreie Dich von aufgezwungenen Bindungen und genieße den Duft der Freiheit. Dies soll jetzt kein Aufruf zur Scheidung sein. Ganz im Gegenteil. Wie anfangs erwähnt, ist der Mensch ein soziales Wesen uns soziale Bindungen machen das Leben erst lebenswert. Die Frage ist nur: Sind sie freiwillig gewählt oder werden sie uns von außen aufgezwungen?

Und findest Du den Dreiklang harmonisch, dann lass doch Deine Freunde daran teilhaben!

Möchtest du dein Leben von Grund auf ändern? Dann hole dir mein kostenloses E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung.Jetzt entdecken!

Genieße den Weg der Lebenskunst

Liebe Grüße

Karl

 

 

 

Karl

Möchtest Du mehr zur Lebenskunst und Selbstfreundschaft erfahren, dann hole Dir das kostenlose E-Book 7 Schritte zur großen Veränderung!

Gratis E-Book2Gratis E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung!

Du träumst schon lange von einer großen Veränderung in deinem Leben, möchtest dein Leben ändern und ganz neue Wege gehen?

Dann starte jetzt und hole dir mein kostenloses E-Book „7 Schritte zur Veränderung“! Denn die beste Zeit für Veränderung ist immer jetzt!

Ja, ich will!

Freundschaften sind das Salz in der Suppe des Lebens. Doch um für andere da sein zu können, benötigt das Selbst Energie und Ressourcen. Und die Voraussetzung dafür, dass man selbst über genügend Energie verfügt, ist die Sorge um das Selbst, die sogenannte Selbstfreundschaft! Mehr erfahren! #Selbstfreundschaft #Selbst #Selbstbestimmung #Freundschaft #Selbstliebe #Selbstbestimmung #Glück #Zufriedenheit

3 Comments Freundschaft, Selbstfreundschaft und Selbst – der Dreiklang der Zufriedenheit!

  1. Pingback: Mit Achtsamkeit die Vergangenheit genießen! • Lebenskünstler

  2. Pingback: Mit Achtsamkeit die Vergangenheit genießen! • Lebenskünstler

  3. Pingback: 13 Fähigkeiten zum Glück eines Lebenskünstlers • Lebenskünstler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.