Lebenskünstler im Brigitte-Test durchgefallen – oh Nein!

Lebenskünstleranfangende

 

 

Ja es stimmt, zu meiner Schande muss ich gestehen, ich bin beim Test, „Sind Sie ein Lebenskünstler?“ von brigitte.de nur mittelmäßig benotet worden. Tja, was heißt das jetzt für meinen Blog, muss ich ihn einstellen oder kann ich weitermachen?

 

 

 

Der Persönlichkeitstest von brigitte.de ging ans Eingemachte und hat mir alles abverlangt. Ganze zehn Fragen gab es zu beantworten, und in nicht einmal fünf Minuten stand es fest: nur 65 % erreicht. Wie kann das sein? Ich, als Lebenskünstler, nur ein Lebenskünstler zu 65%?

Stresstest nicht bestanden

Wo liegt der Haken? Kann es sein, dass ich den Test etwas zu schnell gemacht habe. Kann man im Büro nicht einmal mehr in Ruhe einen Brigitte-Test ausfüllen? Oder liegt es vielleicht daran, dass der Test von einem Frauenmagazin ausgegeben wurde. Normalerweise schneide ich bei Persönlichkeitstests nie schlecht ab. Nun gut, die meisten sind sie auch leicht zu durchschauen. Diesmal habe ich anscheinend was übersehen, oder war ich zu ehrlich. Das mit der Ehrlichkeit bei einem Test ist so eine Sache, beantworte ich die Frage „richtig“ für ein gutes Ergebnis oder „richtig“ im Sinne von wahr, d.h im Sinne meiner wirklichen Gefühle. Ja jetzt wird es wirklich ernst. Ich spreche über Gefühle, und das als Mann – schnell Themenwechsel. Rein technisch gesehen beruhen die Persönlichkeitstests doch auf mathematischen Wahrscheinlichkeiten, oder? Das nenne ich mal eine rhetorische Doppelschikane.

Innerer Druck durch Dauervergleich

Diese Tests spiegeln im Allgemeinen aber gut unser Bild von Vergleichbarkeit und Wettbewerb wider. Ich stelle mich selbst dem eigenen Wettbewerb und beginne mit dem Test. Und sollte das falsche Ergebnis rauskommen, fange ich nochmal von vorne an. Denn man möchte doch das eigene Selbstbild im richtigen Licht sehen. Und das soll sich bitteschön auch in den Tests wiederspiegeln. Und zwar, mit der richtigen Punkteanzahl bei der richtigen Persönlichkeit. So einfach geht das. Auch wenn man die Tests nicht immer ganz ernst nimmt, oder besser gesagt nehmen sollte, bleibt doch ein schaler Nachgeschmack. Denn schließlich bin ich ein Lebenskünstler oder, besser gesagt, auf dem Weg dorthin. Der schale Nachgeschmack beruht aber nicht auf dem Ergebnis. Es fühlt sich das ähnlich an wie stundenlanges, sinnloses Trash-Fernsehen – irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, die Zeit verplempert zu haben.

Jetzt

Eckart Tolle hat in seinem Buch „Jetzt“ geschrieben, man sollte im Hier und Jetzt leben, und auf den Wettbewerb verzichten. Leider kann ich die Uhr nicht zurückdrehen, aber ich beginne gleich jetzt mit dem Jetzt, spare mir die Zeit und verzichte auf Persönlichkeitstests von Zeitschriften. Frei nach dem Motto „Weniger Wettbewerb – mehr Zeit- mehr Leben“ und der Blog kann weitergehen. Und diese Erkenntnis hat nichts mit meinem schlechten Abschneiden beim Test zu tun. Wirklich nicht!

Und du, auch schon mal zu viel getestet?

Liebe Grüße

Karl

 

 

Über Karl

Hi, ich bin Karl. Autor, Resilienz-Trainer und großer Freund der Veränderung. Denn Leben heißt Veränderung und Veränderung macht glücklich. Doch bis es soweit ist, braucht es meist etwas Überwindung. Genau darum geht es hier. Seine Widerstände zu überwinden, um zu einem selbstbestimmten und gelassenen Leben zu gelangen. Wenn du dein Leben in die Hand nehmen möchtest, um selbst KapitänIn deines Lebens zu werden, dann bist du hier genau richtig. Hier findest du den nötigen Impuls, um deinen Prozess der Veränderung zu starten. Lass dich inspirieren und mach mit! Denn das Leben ist viel zu kostbar, um es gelangweilt vor dem Fernseher zu verbringen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Mitmachen!

2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Se mentalist am 28. Oktober 2014 um 23:30

    Lieber Herr Lebenskünstler, lieber Charlie, ich bin auf Anhieb auf 57 % gekommen. Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht daran denke, mich fühle, ein Lebenskünstler zu sein?!? Mein Ziel ist es nicht, diese deine/meine Marke zu toppen, aber helfen tu ich gern, ein Lebenskünstler zu werden. Also, melde dich bei mir, wenn du in meiner Nähe, deiner Heimat bist, und wir werden die Werte nach oben korrigieren, wie in der Politik

    • Veröffentlich von Lebenskünstler am 29. Oktober 2014 um 9:49

      Servus Se mentalist,
      bei 57 % weiß ich nicht ob ich dein Angebot annehmen sollte;-). Bin am kommenden WE in der alten Heimat. Ich meld mich.
      Lg Karl

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Gratis E-Book

7 Schritte zur großen Lebensveränderung

Für ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben



 

JETZT DOWNLOADEN 
close-link