…trotzdem Ja zum Leben sagen – 4 hilfreiche Erkenntnisse

 

Vielen mag diese Überschrift bekannt vorkommen, stammt sie doch von dem gleichnamigen Werk Viktor Frankls. Ich habe vor kurzem die Gelegenheit genutzt dieses berührende, ergreifende und auch schmerzhafte Buch zu lesen. Diese Lektüre hat mir zu wichtigen Erkenntnissen verholfen, über die ich Dir kurz berichten möchte.

Das Buch und die Entstehung

„…trotzdem Ja zum Leben sagen: Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager“*, so lautet der genaue Titel des autobiografischen Werks Viktor Frankls. Darin beschreibt er seine sehr persönlichen Erfahrungen in deutschen Konzentrationslagern und versucht diese aus psychologischer Sicht wiederzugeben. Das Buch enthält viele sehr verstörende Tatsachen, aber auch sehr viel Hilfreiches und Lehrreiches. Vier Thesen fand ich ganz besonders interessant, diese möchte ich Dir hier kurz präsentieren.

Kostenloses E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung. Für ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben!  Jetzt entdecken!

Erkenntnis – Lebenssinn

Einer der düstersten Momente im Buch ist, wenn Frankl über die Apathie spricht – über die Insassen, die sich aufgegeben hatten. Menschen, die keine Kraft mehr hatten, die Gräuel noch länger durchzustehen. Sie hatten mit dem Leben abgeschlossen und rauchten noch die letzten Zigaretten. (Zigaretten waren in den Lagern ein Tauschmittel, kein Insasse konnte es sich leisten sie zu rauchen, sie wurden gegen Brot oder mehr Suppe eingetauscht).

Woher also nahmen die Überlebenden die Kraft? Frankls Antwort: Die Überlebenschancen der Menschen, die in Ihrem Leben noch einen Sinn sahen, waren weitaus höher. Diesen Lebenssinn allerdings musste sich jeder selbst geben. Viktor Frankls Sinn lag darin, einmal über diese Erlebnisse als Psychologe berichten zu können. Ein passendes Zitat aus dem Buch lautet: „Der Glaube an die Zukunft hält uns am Leben.“

Erkenntnis – Leid und Glück ist relativ

Gerade in der heuteigen Zeit, in der es uns so gut geht, stellt sich die Frage wie die Menschen dieses Leid damals nur überstehen konnten. Und gab es auch noch eine Möglichkeit Glück zu erleben? Frankl meint ja. „Die Größe des menschlichen Leids ist etwas Relatives, so kann auch Geringfügiges Freude bereiten.“ Im KZ hieß das: „Glück ist, was einem erspart bleibt.“

Erkenntnis – Einzigartigkeit

Gerne werden wir Menschen in eine Schublade gesteckt und gleichgemacht. In der damaligen Zeit wurde dies bis zum Exzess betrieben. Doch auch damals, als alles hoffnungslos schien und es keinen Ausweg mehr gab, war Frankl der Meinung: „Der Mensch ist das Wesen, das immer entscheidet, was es ist.“ Es steht uns jederzeit frei nach unseren eigenen Wertmöglichkeiten zu leben. Egal in welche Rolle wir gedrängt werden, die Haltung entscheidet. Wir sind einzigartig und wertvoll und unser Leben ergibt Sinn.

Möchtest du dein Leben von Grund auf ändern? Dann hole dir mein kostenloses E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung.Jetzt entdecken!

Erkenntnis – Äußere Schwierigkeiten als innere Bewährungsprobe

Wieviel Leid verträgt ein Mensch und wie lässt sich damit umgehen? Auch auf diese Frage scheint das Buch eine Antwort zu geben. Die Belastbarkeit der Menschen ist schier unglaublich. Entscheidend ist der Umgang damit. Wenn wir äußere Schwierigkeiten als innere Bewährungsprobe sehen, dann können wir besser damit umgehen. Es geht darum ein inneres Siegen über das äußere Leid hervorzurufen.

So dies war heue keine leichte Kost. Doch dafür umso intensiver. Dieses Buch war sich eines der prägendsten, dass ich in den letzten Jahren gelesen habe. Ich kann es Dir absolut empfehlen.

Liebe Grüße

Karl

Foto: stocksnap.io
*Affiliatelink

Gratis E-Book2Gratis E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung!

Du träumst schon lange von einer großen Veränderung in deinem Leben, möchtest dein Leben ändern und ganz neue Wege gehen?

Dann starte jetzt und hole dir mein kostenloses E-Book „7 Schritte zur Veränderung“! Denn die beste Zeit für Veränderung ist immer jetzt!

Ja, ich will!

…trotzdem Ja zum Leben sagen - 4 hilfreiche Erkenntnisse.  Vielen mag diese Überschrift bekannt vorkommen, stammt sie doch von dem gleichnamigen Werk Viktor Frankls. Ich habe vor kurzem die Gelegenheit genutzt dieses berührende, ergreifende und auch schmerzhafte Buch zu lesen. Diese Lektüre hat mir zu wichtigen Erkenntnissen verholfen, über die ich Dir kurz berichten möchte. #Lebenssinn #Kriseüberstehen #Bücher #Sinndeslebens #Leid #Glück #Bewährungsprobe #Schicksal #Ziel #Lebensaufgabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.