6 Erkenntnisse über den Sinn des Lebens, die Sinn machen.

Wenn ich in einer Vollmondnacht wie in dieser Woche auf der Terrasse sitze und in den nächtlichen Himmel schaue, dann erfreut mich der Anblick innerlich und dennoch werde ich ehrfürchtig und meine Gedanken beginnen sich zu drehen. Der ewige Kosmos, das unendliche Weltall, der hell erleuchtete Mond bringen mich zum Nachdenken. Worin liegt der Sinn des Lebens? Wozu das Ganze?

Gerade für mich, wo ich doch nur ein Staubkorn oder eine Mikrobe des Weltalls bin. Meine Gehirnzellen rattern und schließlich komme ich zur folgenden Erkenntnis.

Der Tod macht Sinn

„Die Erkenntnis, dass der Tod ein Nichts ist, macht uns das vergängliche Leben erst köstlich.“ – Epikur.  Die Begrenztheit unseres Lebens lässt uns darüber nachdenken, worin der Sinn überhaupt bestehen soll. Er motiviert uns, etwas aus unserem Leben zu machen. Etwas Sinnvolles. Worin dies sinnvolle auch immer liegen mag. Wie langweilig wäre das ewige Leben? Keine Begrenzung, die uns klar macht, dass Zeit und unser Leben kostbar sind. Zumindest subjektiv ist es für mich kostbar. Aus dem Weltall betrachtet mag das vielleicht anders sein. Deshalb danke Tod, dass du mich daran erinnerst, im Leben in Bewegung zu bleiben.

Kostenloses E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung. Für ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben!  Jetzt entdecken!

Sinn des Lebens geben statt suchen und finden

Viel wurde über den Sinn des Lebens schon geschrieben. Wenn man in Google seinen Sinn finden möchte, dann spuckt die Suchmaschine sage und schreibe 55.300.000 Ergebnisse aus. Wenn man anfängt, diese Seiten und Ratschläge zu lesen, holt einen vorher der Sensenmann, ehe man alles durchgelesen hat. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist, sich seinen Sinn selbst zu geben. Ganz individuell, denn jemand anderes wird es nicht schaffen.

Sinnvoll und bewusst ein Leben lang

Sein Leben selbst gestalten zu wollen und mit Sinn zu füllen ist eine bewusste Entscheidung und ein lebenslanger Prozess – ohne exakte Ziellinie. Die Schwankungsbreite kann von Mensch zu Mensch variieren – es kommt darauf an, wie viele Feierlichkeiten man seinem Körper zumutet. Auch die Entscheidung, das Leben so oder so zu führen, darf sich ändern. Ich habe die Möglichkeit, meinen Schwerpunkt des Lebens jederzeit zu ändern. In meiner Jugendzeit waren es Freundschaften und sonstige soziale Kontakte, jetzt ist es vor allem die Familie und mein Projekt Lebenskünstler.at. Und wer weiß, wohin die Reise und meine Lebensinteressen mich noch führen. Hauptsache man entscheidet bewusst und bleibt am Ball. Denn schon Seneca sagte „Weise Lebensführung gelingt keinem durch Zufall. Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.“

Gib dem Leben einen Wert

Wie verleiht man seinem Leben einen Sinn? Am besten über die Werte. Denn die Werte sind es, die einem Sinn geben. Nicht die materiellen Werte, die vergehen. Selbst ein Mercedes, man glaubt es kaum, verliert seinen Wert und das schneller als man denkt. Doch die persönlichen inneren Werte verleihen dem Leben ganz automatisch Sinn. Denn wenn Du nach deinen Werten lebst, brauchst Du Dir über den Sinn keinen Gedanken mehr machen.

Finde deine Werte und du hast Deinen Sinn!

Möchtest du dein Leben von Grund auf ändern? Dann hole dir mein kostenloses E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung.Jetzt entdecken!

Übereinstimmung der Gedanken und Gefühle macht Sinn

Manchmal kommt etwas Sand in das Getriebe des Lebens. Man fühlt sich nicht glücklich, vielleicht ausgebrannt oder einfach nur k.o. Das Leben fühlt sich sinnlos an. Dass passiert dann, wenn unsere Gedanken und unsere Gefühle für unterschiedliche Werte arbeiten. Doch meistens weiß unser Herz besser was gut für uns ist. In meinem Herzerl schlummerte ein freiheitsliebendes Tier, doch meine Gedanken waren auf Sicherheit gepolt. Alle haben mir eingeredet, dass Sicherheit wichtig ist, vom Versicherungsvertreter, den Medien, bis hin zur gesamten Gesellschaft. Und eine zeitlang bin ich diesen Unkenrufen auch gefolgt. Bis irgendwann der Punkt der Sinnlosigkeit eingetroffen ist. Deshalb sorge dafür, dass deine Gedanken deinen Gefühlen folgen und du wirst dich für die richtigen Werte entscheiden. Für ein wertvolles Leben.

Hilft bei der Orientierung – Sorgt für Klarheit und Ruhe

Die großen Themen, wie Sinn und Werte des Lebens, helfen einem auch bei den täglichen kleinen und großen Entscheidungen. Hat man für sich Sinn und Werte bestimmt, so dient diese Entscheidung als Richtschnur und Orientierung für alle weiteren Entscheidungen. Welchen Beruf möchte ich ausüben. Welche Hobbys machen für mich Sinn oder wo und was kaufe ich ein. Was erscheint mir wichtig und richtig. Welche Prioritäten setze ich. Dies schafft Klarheit auch für den Alltag und bringt Ruhe in den Tag. Denn ein Teil der Ungewissheit und die innere Anspannung löst sich dadurch auf.

Ich selbst konnte für mich durchs Fokussieren auf meine Werte viele Unklarheiten beseitigen. Das heißt nicht, dass nicht immer wieder welche auftauchen. Dennoch fällt es mir leichter, Entscheidungen zu treffen und das Leben zu genießen!

Und? Findest du den Text sinnvoll? Dann teile Ihn doch mit deinen Freunden!

Genieße den Weg der Lebenskunst!

Liebe Grüße

Karl

 

 

 

Karl

Gratis E-Book2Gratis E-Book: 7 Schritte zur großen Veränderung!

Du träumst schon lange von einer großen Veränderung in deinem Leben, möchtest dein Leben ändern und ganz neue Wege gehen?

Dann starte jetzt und hole dir mein kostenloses E-Book „7 Schritte zur Veränderung“! Denn die beste Zeit für Veränderung ist immer jetzt!

Ja, ich will!

Den Sinn des Lebens suchen, finden oder geben? Mit dem Erkennen des Sinns und meiner Werte lässt sich das Leben leichter bewältigen und Veränderungen sind einfacher durchzuführen.  Doch Worin liegt der Sinn des Lebens? Hier meine 6 Erkenntnisse! Klicken und merken! #Lebenssinn #Werte #SinndesLebens #Philosophie #Zitate #Wert #Erkenntnisse #Sinnvoll #Lebenswert

12 Comments 6 Erkenntnisse über den Sinn des Lebens, die Sinn machen.

  1. Pingback: …trotzdem Ja zum Leben sagen - 4 hilfreiche Erkenntnisse • Lebenskünstler

  2. Pingback: Freundschaft, Selbstfreundschaft und Selbst – der Dreiklang der Zufriedenheit! • Lebenskünstler

  3. Marko Huemer

    Hallo Karl!
    Toller Beitrag und ich verstehe was du meinst.

    Für mich bedeutet der Sinn des Leben, sich die Zeit zu nehmen, herauszufinden, wer, was und wie man sein möchte und diesem Weg dann zu folgen, um sich voll entfalten zu können.
    Herausforderungen sehe ich als Geschenk, mit dessen Hilfe ich das lerne, was ich für meinen weiteren Weg brauche um zu wachsen. Genau so sollte man anderen ein Umfeld bieten, in dem sie sich entfalten können. Ich würde dir gerne noch folgendes Video zu diesem Thema zeigen: https://www.youtube.com/watch?v=zl1d1kwXbf4

    LG Marko

    Antworten
  4. Bettina

    Lieber Karl,

    dein Rat „sinnvoll und bewusst ein Leben lang“ gefällt mir sehr gut. Ich brauche auch keinen konkreten Sinn, wie viele ihn suchen, sondern möchte den Sinn in meinem ganzen Lebensweg sehen und erfahren. Und das gelingt mit dem bewussten leben am besten. Ich möchte – ähnlich wie ein Baum, der nach Wachstum und Entfaltung strebt – aus dem tiefen Sein einen Sinn leben, in dem ich einfach bin. Und das in meiner besten Version (an der ich die ganze Zeit arbeite 😉 ). Dazu gehört sowohl die Übereinstimmung der Gedanken und Gefühle UND Handlungen. So lebe ich im Einklang mit mir, kann zufrieden mit mir sein und finde Ruhe in mir und kann dieses positive Gefühl in die Welt heraustragen. Das ist mein Sinn.
    Liebe Grüße
    Bettina

    Antworten
  5. Pingback: …trotzdem Ja zum Leben sagen - 4 hilfreiche Erkenntnisse • Lebenskünstler

  6. Pingback: Freundschaft, Selbstfreundschaft und Selbst – der Dreiklang der Zufriedenheit! • Lebenskünstler

  7. Meilenstein

    Oh man… noch so einer der sich jeden Tag ne halbe Stunde in die Hängematte fletzt und ein bisschen „Sinn macht“. Kann mir mal bitte jemand erklären wie man Sinn machen kann? Was ist das für ein Blödsinn?
    Ja, ich hasse Anglizismen, und zwar nicht nur die englischen. Denn sie sind völlig sinnlos im deutschen Sprach- und Kulturraum.

    Antworten
    1. Lebenskünstler

      Hallo Herr Meilenstein,
      herzlichen Dank für die konstruktive Kritik. Ich kann sie zwar momentan nicht nachvollziehen aber ich muss ja nicht alles verstehen. Ich lege mich inzwischen in die Hängematte in den kühlen Schatten und denke ein bisschen darüber nach. Vielleicht wird es ja noch. Beste Grüße Karl

      Antworten
  8. Armin

    Grundsätzlich ein wirklich toller Beitrag . Finde ich super. Es fehlt aber der Aspekt das der Weg in die Lebenskunst hart und beschwerlich ist. Denn die Strukturen die Familie und Gesellschaft uns übergestülpt sitzen sehr tief und sind wahrlich hartnäckig …?
    Aber den Weg dahin zu bestreiten lohnt sich aber…?

    Antworten
    1. Lebenskünstler

      Hallo Armin, es freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt. Besten Dank für das Kompliment. Ich gebe Dir Recht, der Weg der Lebenskunst ist nicht immer einfach. Hart und beschwerlich finde ich ein wenig zu hart;-). Ich würde sagen herausfordernd und aufregend. Was meinst Du dazu? Lg Karl

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.